Zurück zur Hauptseite

Layka´s Rattery - Futterliste für Ratten

Gesamtliste - Kräuter und andere Pflanzen - Bäume und Sträucher - Gemüse, Obst und Beeren


Anmerkung:
Obst bitte immer in sehr geringen Mengen anbieten wegen des hohen Zuckergehaltes!
Entgegen der leider weit verbreiteten Meinung, kann Steinobst (ohne Kern!) wie alle anderen heimischen Obstsorten bedenkelos angeboten werden (auch die Äste)!

Die Angaben wurden nach bestem Wissen und Gewissen gemacht, dennoch wird keine Garantie auf 100%ige Richtigkeit gewährt. Diese Seite erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Nr. Deutscher Name Fressbarkeit Wirkung Anwendungsgebiete
1 Ananas besser nicht!
2 Apfel fressbar
3 Apfelbeere, Aronia fressbar
4 Aprikose, Marille fressbar; ohne Kern
5 Artischocke (?)
6 Aubergine, Melanzani besser nicht! Enthalten sehr viel Solanin
7 Avocado fressbar; wenig, ACHTUNG: manche Avocadosorten sind schwer giftig für Ratten
8 Banane fressbar; können zu Verstopfung führen
9 Berberitze fressbar; wenig
10 Birne fressbar
11 Blumenkohl, Karfiol (Kohlgewächs) fressbar; vorichtig anfüttern - blähend
12 Bohnen besser nicht! Roh ist der Phasingehalt zu hoch, nur gekocht geben (Ausnahmen: Mungobohnen und Ackerbohnen können auch roh oder getrocknet gefüttert werden)
13 Brokkoli (Kohlgewächs) fressbar; vorichtig anfüttern - blähend stärkt Abwehrkräfte
14 Brombeere fressbar
15 Bärlauch fressbar; wenig
16 Champignons (siehe Pilze)
17 Cherimoya besser nicht! können bei Verzehr zu schweren Verdauungsstörungen führen
18 Chicoree (Salat) fressbar; wenig wegen Nitrat
19 Chili besser nicht! ZU SCHARF
20 Chinakohl (Kohlgewächs) fressbar; vorichtig anfüttern - blähend
21 Clementine (Zitrusfrucht) besser nicht! die enthaltenen Säuren reizen die Schleimhäute und säuern den Urin zu stark an
22 Cranberries fressbar bei Harnwegserkrankungen
23 Curuba besser nicht! können bei Verzehr zu schweren Verdauungsstörungen führen
24 Dattel fressbar; wenig, frisch, ohne Kern
25 Eichblattsalat (Salat) fressbar; wenig wegen Nitrat
26 Eisbergsalat (Salat) fressbar; wenig wegen Nitrat
27 Elsbeere fressbar
28 Endiviensalat (Salat) fressbar harntreibend, galletreibend, appetitanregend
29 Erbsen fressbar; können roh zu Blähungen führen
30 Erbsenschoten fressbar
31 Erdbeere fressbar
32 Feige fressbar; wenig
33 Feldsalat, Rapunzel (Salat) fressbar; wenig wegen Nitrat
34 Fenchel, Knollenfenchel fressbar Verdauungsbeschwerden
35 Frisée Salat (Salat) fressbar; wenig wegen Nitrat
36 Frühlingszwiebel besser nicht!
37 Futterrübe fressbar
38 Gartenmelde fressbar
39 Gelbe Beete fressbar
40 Granatapfel fressbar; sehr wenig, können zu Verdauungsproblemem führen
41 Grünkohl, Braunkohl (Kohlgewächs) fressbar; vorichtig anfüttern - blähend
42 Guave besser nicht! können bei Verzehr zu schweren Verdauungsstörungen führen
43 Gurke fressbar; kann in Mengen zu Durchfall führen
44 Heidelbeere, Blaubeere fressbar; können getrocknet zu Verstopfung führen getrocknet gegen Durchfall
45 Herbstrübe fressbar
46 Holunder, Holler fressbar; wenig, nur getrocknet oder gekocht!
47 Honigmelone fressbar
48 Ingwer fressbar; in sehr kleinen Mengen zu therapeutischen Zwecken appetitanregend, entzündungshemmend, schleimlösend Erkältung, Magenbeschwerden, Appetitlosigkeit
49 Jaromakohl (Kohlgewächs) fressbar; vorichtig anfüttern - blähend
50 Johannisbeere, Ribisel fressbar
51 Kaki, Khaki fressbar; wenig
52 Kaktusfeige fressbar; sehr wenig
53 Karotte, Möhre fressbar
54 Karottengrün fressbar; wenig wegen sehr hohem Kalziumgehalt, begünstigt Harnsteinbildung
55 Kartoffeln, Erdäpfel fressbar; nur gekocht, grüne Stellen sind giftig
56 Kirschen fressbar; ohne Kern
57 Kiwano, Horngurke fressbar
58 Kiwi fressbar; sehr wenig wegen hohem Säuregehalt
59 Knoblauch besser nicht füttern! - nur zu therapeutischen Zwecken in kleinen Mengen
60 Kohlrabi (Kohlgewächs) fressbar; vorichtig anfüttern - blähend
61 Kokosnuss fressbar; wenig
62 Kopfsalat fressbar; wenig wegen Nitrat
63 Kornelkirschen, Dirndln fressbar
64 Krauser Blattsalat, Lollo Rosso, Lollo Bionda (Salat) fressbar; wenig wegen Nitrat
65 Kumquat (Zitrusfrucht) besser nicht! die enthaltenen Säuren reizen die Schleimhäute und säuern den Urin zu stark an
66 Kürbis (außer Zierkürbisse!) fressbar; alle für den menschlichen Verzehr geeigneten Sorten dürfen gefüttert werden
67 Limette besser nicht! die enthaltenen Säuren reizen die Schleimhäute und säuern den Urin zu stark an
68 Linsen fressbar; besser gekocht füttern - blähend
69 Litschi fressbar; ohne Kern
70 Löwenzahn, türkischer- fressbar
71 Maibeere (?)
72 Mairübchen, Mairübe fressbar
73 Mais fressbar; wenig
74 Mandarine (Zitrusfrucht) besser nicht! die enthaltenen Säuren reizen die Schleimhäute und säuern den Urin zu stark an
75 Mango fressbar; Böcke sollten keine Mango bekommen, da bei ihnen auf Grund eines speziellen Proteins das Risiko zu Nierenschäden und Krebs erhöht wird.
76 Mangold fressbar; wenig wegen sehr hohem Oxalsäuregehalt
77 Maracuja, Passionsfrucht besser nicht! Können zu schweren Verdauungsproblemen führen
78 Maulbeere fressbar
79 Meerrettich, Kren besser nicht! Blätter sind fressbar
80 Mehlbeere fressbar
81 Mirabelle fressbar; ohne Kern
82 Mispel fressbar; wenig
83 Nektarine fressbar; ohne Kern
84 Okra (?)
85 Olive fressbar; frisch
86 Orange, Apfelsine (Zitrusfrucht) besser nicht! die enthaltenen Säuren reizen die Schleimhäute und säuern den Urin zu stark an
87 Pak Choi (Kohlgewächs) fressbar; vorichtig anfüttern - blähend
88 Papaya fressbar; wenig, ohne Kerne!
89 Paprika fressbar; Strunk muss entfernt werden
90 Pastinaken fressbar
91 Petersilwurzel fressbar wehenfördernd
92 Pfirsich fressbar; ohne Kern
93 Pflaume fressbar; ohne Kern
94 Physalis fressbar; sehr wenig
95 Pilze besser nicht! Sind schwer verdaulich
96 Pitahaya, Drachenfrucht fressbar; sehr wenig
97 Pomelo (Zitrusfrucht) besser nicht! die enthaltenen Säuren reizen die Schleimhäute und säuern den Urin zu stark an
98 Porree, Lauch besser nicht!
99 Preiselbeere fressbar harntreibend bei Harnwegserkrankungen
100 Quitte fressbar
101 Radicchio fressbar; wenig wegen Nitrat
102 Radieschen besser nicht!
103 Radieschengrün fressbar
104 Rettich besser nicht!
105 Rhabarber besser nicht!
106 Romana (Salat) fressbar; wenig wegen Nitrat
107 Romanesko (Kohlgewächs) fressbar; vorichtig anfüttern - blähend
108 RosenKohlgewächs (Kohlgewächs) fressbar; vorichtig anfüttern - blähend
109 Rote Beete, Rote Rüben fressbar; wenig wegen des hohen Oxalsäuregehaltes
110 Rotkohl, Blaukraut, Rotkraut (Kohlgewächs) fressbar; vorichtig anfüttern - blähend
111 Rukola, Rauke (Kohlgewächs) fressbar; vorichtig anfüttern - blähend
112 Sanddorn fressbar
113 Sauerkirsche fressbar; wenig
114 Schalotten besser nicht!
115 Scheinquitte (?)
116 Schlehe fressbar; erst nach dem ersten Frost genießbar
117 Schwarzwurzel, Winterspargel fressbar
118 Sellerie (Stangensellerie, Knollensellerie) fressbar
119 Spargel (außer Zierspargel!) fressbar
120 Speierling (?)
121 Spinat, Blattspinat fressbar; wenig wegen des hohen Oxalsäuregehaltes
122 Spitzkohl (Kohlgewächs) fressbar; vorichtig anfüttern - blähend
123 Stachelbeere fressbar
124 Steckrübe/Kohlrübe fressbar
125 Sultanine (Zitrusfrucht) besser nicht! die enthaltenen Säuren reizen die Schleimhäute und säuern den Urin zu stark an
126 Süßkartoffel fressbar
127 Tomate, Paradeiser fressbar; ohne Grün
128 Tomate, Paradeiser fressbar; ohne Grün!
129 Topinambur fressbar
130 Vogelbeere fressbar; besser getrocknet
131 Wassermelone, Melone fressbar
132 Weintraube fressbar; besser ohne Kerne
133 Weißdornbeere fressbar
134 Weißkohl (Kohlgewächs) fressbar; vorichtig anfüttern - blähend
135 Wirsing (Kohlgewächs) fressbar; vorichtig anfüttern - blähend
136 Zitrone (Zitrusfrucht) besser nicht! die enthaltenen Säuren reizen die Schleimhäute und säuern den Urin zu stark an
137 Zucchini fressbar
138 Zuckerhut, Zichoriensalat (Salat) fressbar; wenig wegen Nitrat
139 Zuckermelone fressbar
140 Zuckerrübe fressbar
141 Zwetschke, Zwetschge fressbar; ohne Kern, können zu Durchfall führen
142 Zwiebel besser nicht füttern! - nur zu therapeutischen Zwecken in kleinen Mengen